Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Fisch und Vogel

Katholik_innen kämpfen für »Rechte der Natur«

Katholische Organisationen auf den Philippinen haben die Initiative »Rights of Nature« ins Leben gerufen. Ziel ist die Anerkennung der Natur als Rechtssubjekt.

Duterte auf dem Weg zur Diktatur?

Nach Ansicht von Kenner_innen ist die Etablierung einer neuen Diktatur auf den Philippinen längst im Gange. Duterte besetze zunehmend Ministerposten mit pensionierten Generälen, klagt die australische Ordensfrau Patricia Fox im Gespräch mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).

Umweltschützer: »Illegale Minen Schuld an Taifuntoten«

Umweltaktivist_innen auf den Philippinen weisen Bergbauunternehmen die Schuld an den Erdrutschen zu, durch die Dutzende Menschen während des Taifuns Mangkhut ums Leben gekommen sind.

Endstation Manila

Es war ein beklemmend-schauriger Anblick, zum Wochenbeginn ausgerechnet den Hitler-Idi-Amin-Marcos-Verehrer Rodrigo R. Duterte und eingefleischten Palästinenserfeind Benjamin Netanyahu gemeinsam händeschüttelnd auf Fotos diverser Nachrichtenagenturen abgebildet zu sehen. Der erste Israel-Besuch eines philippinischen Präsidenten hätte nebst Waffengeschäften und anderen bilateralen Verträgen weitaus Interessanteres im Umgang zwischen Filipin@s und Jüd_innen zutage fördern können – zahlreichen jüdischen Intellektuellen, Schriftsteller_innen, Wissenschaftler_innen und Künstler_innen bot der südostasiatische Inselstaat während des Zweiten Weltkriegs immerhin eine sichere Zufluchtstätte vor Hass, Verfolgung und Naziterror.