Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beiträge veröffentlicht in “Umwelt”

Katholik_innen kämpfen für »Rechte der Natur«

Katholische Organisationen auf den Philippinen haben die Initiative »Rights of Nature« ins Leben gerufen. Ziel ist die Anerkennung der Natur als Rechtssubjekt.

Umweltschützer: »Illegale Minen Schuld an Taifuntoten«

Umweltaktivist_innen auf den Philippinen weisen Bergbauunternehmen die Schuld an den Erdrutschen zu, durch die Dutzende Menschen während des Taifuns Mangkhut ums Leben gekommen sind.

Schwere Schäden nach Taifun »Mangkhut«

Der tropische Wirbelsturm Mangkhut ist mit starken Regenfällen und Windgeschwindigkeiten von mehr als 170 km/h über den Norden der Philippinen gefegt. Mehr als 270.000 Menschen waren betroffen, mindestens 65 Menschen kamen ums Leben. 

Taifun verschärft Reiskrise auf den Philippinen

Der Supertaifun »Mangkhut« hat der Landwirtschaft im Norden der Philippinen einen Millionenschaden zugefügt. In einer ersten Bilanz bezifferte Landwirtschaftsminister Emmanuel Pinol den Verlust von Vieh,…

»Wir brauchen ein Gleichgewicht!«

Die Ifugao, die Erb_innen der weltbekannten Reisterrassen im Norden Luzons (Bild: rappler.com), führen einen Krieg gegen einen neuen Feind, oder besser gesagt, gegen einen alten, der mit neuer Wucht zuschlägt. Ihr Feind ist das unberechenbare Klima.

Papst zitiert philippinischen Umwelt-Hirtenbrief

In der 200 Seiten umfassenden neuen Papstenzyklika zitiert Papst Franziskus auch eine Stellungnahme der Philippinischen Bischofskonferenz. Dies zeige, dass sie mit ihren Anstrengungen für die…

Kanadischer Müll soll dorthin zurück

Seit drei Jahren lagert kanadischer Müll in 50 Containern in philippinischen Häfen. Präsident Benigno Aquino solle bei seinem Staatsbesuch in Kanada auf die Rücknahme der Abfällen…

Der Kampf gegen Taifune und die Folgen des Klimawandels

Es ist erst 17 Monate her seit Taifun Haiyan, der auf den Philippinen Yolanda getauft wurde, weite Teile der Visayas zerstört hat. Nur ein Jahr später brachte Hagupit (lokaler Name: Ruby) eine zweite Welle der Zerstörung und Anfang diesen Jahres waren es die Wassermassen von Senjang, die die Menschen in den Philippinen vor große Herausforderungen stellten. Die Liste lässt sich fortführen, während ich diese Zeilen schreibe bewegt sich Taifun Maysak (lokaler Name: Chedeng) auf die Philippinen zu.

Katastrophenvorsorge in den Philippinen

Das Visayas-Mindanao Regionalbüro für Entwicklung (ViMROD) ist die soziale Entwicklungsabteilung der Bischofskonferenz der Iglesia Filippina Independiente (IFI), die das drängende Problem schwerer Armut in marginalisierten ländlichen Gemeinden in Mindanao und den Visayas angeht.