Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

ASEAN stellt sich hinter Leila De Lima

Nachdem in den vergangenen Monaten mehrere UN Sonderberichterstatter_innen die Freilassung der seit 2017 inhaftierten Senatorin Leila De Limas forderten, haben sich auch die ASEAN Parlamentarier_innen…

Europäische Organisationen kritisieren die Herabsetzung der Strafmündigkeit von Kindern in den Philippinen

Das philippinenbüro und elf weitere zivilgesellschaftliche Organisationen aus Europa sowie die Kölner Tatort Stars haben sich in einem offenen Brief an den philippinischen Kongress gewandt und sich gegen die Herabsetzung der Strafmündigkeit von Kindern (MACR Bill) ausgesprochen. In dem Brief fordert das philippinenbüro den philippinischen Kongress dazu auf ihre Verpflichtungen im Rahmen der UN Kinderrechtskonvention aufrechtzuerhalten.

Mord im Reisfeld

Vor neun Jahren, am 23. November 2009, wurden 58 Menschen – darunter 32 Medienleute – in der südphilippinischen Provinz Maguindanao im Rahmen eines Vorwahlkampfs buchstäblich exekutiert. Die Spuren dieses Massakers führten geradewegs zum Präsidentenpalast Malacañang. Bis heute bleibt dieses Verbrechen ungesühnt und das Gros der Täter_innen auf freiem Fuß.

Duterte auf dem Weg zur Diktatur?

Nach Ansicht von Kenner_innen ist die Etablierung einer neuen Diktatur auf den Philippinen längst im Gange. Duterte besetze zunehmend Ministerposten mit pensionierten Generälen, klagt die australische Ordensfrau Patricia Fox im Gespräch mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).

Fatale Nebenwirkungen

Hörtipp: Deutschlandfunk Kultur berichtet in WELTZEIT über den Drogenkrieg auf den Philippinen.

Zwei Kugeln und keine Erklärung

Dutertes »Krieg gegen die Drogen« fordert immer neue Opfer. Ein aktueller Artikel aus »Zeit Online« erzählt eindrücklich, wie die Politik des ehemaligen Bürgermeisters von Davao City die Hauptstadt infiziert.

Verzögerte Gerechtigkeit

Fr. Peter Geremia PIME beklagt in einem offenen Brief an Justizministerin de Lima, dass der Mord an seinem Ordensbruder Fr. Fausto »Pops« Tentorio nunmehr seit vier Jahren unaufgeklärt ist.

Vorurteile einer christlich-philippinischen Nation

Die Philippinen werden noch oft als die einzige christliche Nation im südostasiatischen Raum angesehen. So hatte die katholische Kirche der Philippinen lange Zeit die Hoffnung, dass die Christianisierung der gesamten Region aus ihrer missionarischen Aktivität heraus erfolgen könnte. Das ist auch meine Hoffnung, so wie ich zu meinem Glauben stehe und an seine Wahrheit glaube.