Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Folgen des Klimawandels

Die Entwicklungsländer leiden global am stärksten unter den Auswirkungen des Klimawandels, haben aber oft am wenigsten zu diesem beigetragen. Die Philippinen belegten 2012 den zweiten Platz der weltweit am stärksten vom Klimawandel betroffenen Länder. Der philippinische Klimawandel hat viele Gesichter: Heftige Regenfälle und starke Taifune nehmen deutlich zu, Meeresspiegel und Wellengang steigen und der Ozean erwärmt sich. So sind Menschenleben, Kulturgüter, Tier- und Pflanzenarten sowie ganze Ökosysteme bedroht. Taifun Haiyan (Yolanda) mit seinen verheerenden Auswirkungen hat im November 2013 die Debatte um Auswirkungen des Klimawandels in den internationalen Fokus gerückt.

Philippinische Rezepte

Egal ob Adobo, Pancit oder Lumpia — wer dieses Land wirklich in seiner Gänze erleben will muss mindestens einmal die philippinische Küche gekostet haben. Diese…