Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Enthüllungen der Rechnungsprüfungskommission

Im August 2021 veröffentlichte die Rechnungsprüfungskommission (COA) ihre Berichte über die Prüfung aller Konten und Ausgaben von Geldern und Vermögenswerten der philippinischen Regierung. Diese COA-Berichte legten offen, dass das Gesundheitsministerium (DOH) um Gesundheitsminister Francisco Duque III Milliarden von Pesos falsch verwendet hätten und es zu fragwürdigen Ausgaben seitens der Regierung gekommen sei. Zu diesen verdächtigen Transaktionen gehörten unter anderem die überteuerte Beschaffung von Gesichtsmasken. Duque musste sich Fragen über die Verwendung von rund 67 Milliarden Pesos aus COVID-19-Mitteln durch sein Ministerium stellen. Laut COA hätten die »Mängel« bei den Mitteln des Gesundheitsministerium zu »verpassten Chancen« bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie geführt.

Zudem enthüllten die COA-Berichte, dass dem Gesundheitspersonal aufgrund von bürokratischen Versäumnissen angemessene Zuschüsse vorenthalten wurden. Dies hatte in der Öffentlichkeit zu Empörung geführt und frühere Forderungen nach der Absetzung Duques wegen Pfusches bei der Pandemiebekämpfung der Regierung wiederbelebt.

In den Korruptionsverdacht verwickelt ist auch der ehemalige Berater und enge Verbündete des Präsidenten, Senator Bong Go. Während einer Senatsanhörung kam heraus, dass der für die fragwürdige Beschaffung verantwortliche Beamte zuvor im Büro von Senator Go gearbeitet hatte, als dieser noch Sonderberater von Präsident Rodrigo Duterte war. Der Korruptionsvorwurf gegen Go könnte auch der Glaubwürdigkeit des Präsidenten schaden, da Go eine wichtige Rolle für Dutertes öffentliche Ämter spielt. Präsident Duterte machte keinen Hehl aus seiner Verachtung für die von der COA veröffentlichten Berichte. Er setzte die Arbeit der COA herab und verteidigte die Integrität seiner Kabinettsmitglieder, insbesondere die von Gesundheitsminister Duque. Duterte sagte, er werde Duque nicht entlassen, »selbst wenn es mich zu Fall bringt«. Duterte versprach zudem, die COA und andere Regierungsbehörden zu überprüfen, sobald er 2022 zum Vizepräsidenten gewählt werde.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.