Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Philippinenbüro fordert ein Ende der Repressionen auf der Insel Negros

In den Abendstunden des 31. Oktober durchsuchten in einer Großoperation Militär, Polizei und Spezialeinheiten die Büros der Frauenorganisation Gabriela, der Nationalen Föderation von Zuckerrohrarbeiter_innen (NFSW) und der Partei Bayan Muna auf der Insel Negros. Die Büros wurden auf Waffen und Munition durchsucht und Mitglieder der Organisationen zu Mitgliedern der NPA erklärt. Anfang November beschuldigte das philippinische Militär im Repräsentantenhaus 18 Organisationen den kommunistischen Aufstand zu unterstützen. Unter anderen wurde der National Council of Churches in the Philippines (NCCP), Oxfam sa Pilipinas und das Farmers Development Center (Fardec) genannt. Das philippinenbüro sowie das Aktionsbündnis Menschenrechte-Philippinen zeigen sich bestürzt über das Vorgehen der philippinischen Sicherheitskräfte gegenüber zivilen Nichtregierungsorganisationen und Einzelpersonen und fordern den Schutz von Nichtregierungsorganisationen und Menschenrechtsverteidiger_innen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.