Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Gericht soll Anklage gegen Rappler einstellen

Die Nachrichten-Portal Rappler und ihre Chefredakteurin Maria Ressa haben bei einem Gericht in Manila am 18. Oktober 2019 den Antrag gestellt, die Anklage wegen »Online-Verleumdung« (»cyber libel«) gegen Ressa und ihren früheren Redakteur Reynaldo Santos Jr. fallen zu lassen. Die Anklage habe bisher keine maßgeblichen Beweise für ein Fehlverhalten von Ressa und Santos Jr. vorgebracht.

Die Anklage bezieht sich auf einen Artikel, den Rappler im Mai 2012 veröffentlichte, noch bevor das Cybercrime Prevention Act in Kraft trat. Zu einer ersten Anhörung vor Gericht kam es im Februar 2019.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.