Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

ASEAN stellt sich hinter Leila De Lima

Nachdem in den vergangenen Monaten mehrere UN Sonderberichterstatter_innen die Freilassung der seit 2017 inhaftierten Senatorin Leila De Limas forderten, haben sich auch die ASEAN Parlamentarier_innen für Menschenrechte (APHR) und der Rat der asiatischen Liberalen und Demokraten (CALD) Ende August im Rahmen der 40. ASEAN Interparlamentarischen Vollversammlung (AIPA) in Bangkok dieser Forderung angeschlossen.

Außerdem haben insgesamt acht ehemalige Senatoren der Philippinen eine Stellungnahme unterzeichnet, die den Senat dazu auffordert De Lima durch Videoschaltung an Senatssitzungen teilnehmen zu lassen. Eine bereits im Juli unterzeichnete Resolution (No. 51) verfolgt dasselbe Ziel, befindet sich gegenwärtig aber noch auf der Ebene des senatseigenen Komitees. Inhaftierten Senatoren wurde in der Vergangenheit sowohl die Teilnahme an Debatten gewährt (Antonio Trillanes) als auch verweigert (Ramon „Bong“ Revilla).

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.