Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zwei Kugeln und keine Erklärung

Dutertes »Krieg gegen die Drogen« fordert immer neue Opfer. Ein aktueller Artikel aus »Zeit Online« erzählt eindrücklich, wie die Politik des ehemaligen Bürgermeisters von Davao City die Hauptstadt infiziert.

Antonio B. war eines der ersten Opfer im vom philippinischen Präsidenten ausgerufenen »Krieg gegen die Drogen«. Am 11. Juli 2016 drang ein Unbekannter in seine Wohnung in Bagong Silangan, einer Armensiedlung Manilas, ein und erschoss den 52-Jährigen. Seine Familie weiß bis heute nicht, warum. Sie traut niemandem mehr. Die Kirche gibt ihnen Rückhalt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.