Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Reisen in einem „fremden“ Land

Ich habe die Zeit zwischen den Jahren dazu genutzt, die Philippinen von einer anderen, mir neuen und fremden Seite kennenzulernen und bin gemeinsam mit meiner Schwester und ihrem Freund, die mich zwei Wochen lang besucht haben, auf den Philippinen gereist. Unser Rundtrip führte uns von Cebu und Bohol weiter nach Palawan und wieder zurück nach Luzon. Dabei bekamen wir die Möglichkeit die Vielseitigkeit der philippinischen Natur, des Essens und der Menschen zu entdecken. Diese gewonnenen Impressionen haben sich sehr von meinen bisherigen Eindrücken unterschieden, denn natürlich macht es einen Unterschied ob man gemeinsam mit Einheimischen in einem Land lebt und ihre Probleme und Sorgen, aber auch ihre Freuden und ihren Alltag mitbekommt, oder ob man von Ort zu Ort reist und jeweils nur kurze Zeit an den einzelnen Orten verbringt, die oft auch sehr touristisch geprägt sind. Obwohl unsere Reise auf viel oberflächlicheren Erfahrungen gegründet ist, bin ich dennoch froh, dass ich die Möglichkeit hatte, etwas rund und gleichzeitig raus aus dem Alltag zu kommen, denn das haben viele Filipinos nicht. Sie können sich eine solche Reise schlichtweg nicht leisten und oft haben sie noch nicht viel von ihrem eigenen, wunderschönen Land gesehen. Da kommt man nicht umhin, sich etwas schlecht zu fühlen, weil man selbst so privilegiert ist und die Finanzellenmittel zur Verfügung hat, die hier fehlen. Man beginnt sein generelles Konsumverhalten zu hinterfragen, vor allem in Deutschland, wo man doch sehr im Überfluss lebt. Brauche ich das alles wirklich? Ich glaube, das ist ein Punkt, den wir uns alle öfters ins Gedächtnis rufen und im Alltag häufiger hinterfragen sollten.

Abgesehen davon hat es aber alles in allem mal wieder gut getan, Zeit mit der Familie zu verbringen und Deutsch zu reden und ich hatte wirklich zwei schöne Wochen.

P.S. Eine kleine Auswahl an Lieblingsmomenten:

 

 

Ein Kommentar

  1. Michael Schwertel Michael Schwertel 28. Januar 2018

    Sehr schön, wir freuen uns auch darauf dich „3D“ zu erleben.
    LG Michael und Irene

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.