Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ganz viel Deutsch! – Das Zwischenseminar :)

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen,

wie schon angekündigt möchte ich euch heute von meinem Seminar in Cebu erzählen.
Letzte Woche Dienstag haben Martin und ich uns mitten in der Nacht auf den Weg nach Manila zum Flughafen gemacht um nach Cebu zu unserem Zwischenseminar zu fliegen und dort endlich alle anderen deutschen Freiwilligen auf den Philippinen kennenzulernen.

Nach viel warten und einem guten Flug kamen wir dann gegen Nachmittag in Cebu City in unserem Hotel an und haben dort einen Freiwilligen nach dem anderen kennengelernt.
Am Abend sind wir dann alle zusammen essen gegangen.
Die anderen sind dann noch weitergezogen, allerdings ging es mir leider nicht so gut, weshalb ich lieber schon mal das Bett gehütet habe.
Am nächsten morgen sind wir dann mit Vans nach Oslob in unser Resort gefahren, in dem wir die restlichen Tage des Seminars verbracht haben.

Das Hotel war wunderschön und allein schon die Duschen in jedem Zimmer und die Toiletten mit Spülung haben für große Freude bei allen gesorgt!
Aber auch das Essen war mal wieder lecker europäisch.
Der Besitzer des Resorts ist ein Holländer und deshalb herrscht dort ein philippinisch-deutscher Mix, was wir sehr willkommen geheißen haben! 🙂
Mal Toast zum Frühstück statt Reis und ein reisfreies Mittagessen, waren wirklich genial!
Aber auch die restliche Anlage war perfekt zum erholen!
Der Pool direkt neben dem Meer und der Frühstückstisch dazwischen…
Ja ich glaube mehr muss ich nicht sagen.

Aber auch inhaltlich hat das Seminar wirklich Spaß gemacht.
Es hat gut getan mal auf deutsch seine Erfahrungen zu teilen und auszutauschen, den anderen zuzuhören und Dinge bei sich selbst wahrzunehmen, die man vorher noch nie so wahr genommen hat.
Aber auch der neue Input unserer Teamer hat mir sehr weitergeholfen und das ganze Seminar hat mich unheimlich für meine restlichen 5 Monate motiviert.
Im nächsten halben Jahr werde ich hoffentlich noch einiges in diesem Land sehen und habe jetzt ein tolles Programm, bis zum Ende meines Jahres.

Aber jetzt schaue ich erst Mal auf die nächsten Wochen und da kündigt sich schon wieder der nächste deutsche Besuch an (ja, momentan ist es hier wirklich sehr deutsch!).
Jetzt werde ich zwei Wochen noch arbeiten gehen und dann kommen meine Eltern schon und verbringen hier auch zwei Wochen.
Darauf freue ich mich auch schon sehr und ich hoffe wiedermal, ich kann ihnen mein philippinisches Zuhause auch in kurzer Zeit zeigen.

Ja und meine Arbeit wird sich jetzt auch etwas verändern, ab nächster Woche werde ich nämlich 2 Tage in der Woche in einem Altersheim anfangen zu arbeiten.
Darauf bin ich schon sehr gespannt!

Von all diesen Dingen werde ich Euch natürlich in kürze wieder berichten und wünsche Euch allen einen schönen und winterlichen Februar.

Liebe Grüße
Jasmine