Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Eine weitere tolle Woche in Bani…

Hallo, ich bin’s schon wieder!

Meine Woche war wieder gefüllt mit viel abwechslungsreichem Programm und ich habe wieder viel erlebt.

In der Schule haben wir mit Franziska zusammen Knete selbstgemacht und die Kinder hatten riesengroßen Spaß dabei alle möglichen Figuren zu formen.
Ansonsten ist in der Schule diese Woche nicht viel passiert, da wir Donnerstag und Freitag frei hatten.
Ich habe den Donnerstag genutzt und bin für mein Visum mit Father Bock, Msgr. Rey und Franzi nach Dagupan gefahren.
Leider hat das Verlängern des Visums nicht so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben, weil ich noch Unterlagen brauchte, die ich mir erst beschaffen muss und dann darf ich in zwei Wochen nochmal in die Stadt fahren.
Aber das Mittagessen mit den Priestern beim Chinesen hat trotzdem sehr gut geschmeckt und Franzi hat noch erfolgreich Pasalubongs geshoppt. 🙂
Abends haben wir dann noch beim Zumba das Mittagessen wieder abtrainiert.

Am Freitag war Feiertag und in der Schule gab es Nachmittags eine Kulturshow, zu der mich Madame Pinky eingeladen hat.
Das war wirklich sehr beeindruckend!
Die Künstler haben die Philippinische Geschichte tänzerisch in tollen Kostümen dargestellt.
Für mich war das ganze eine wirklich gute Möglichkeit um die Geschichte der Philippinen kennenzulernen.
Ansonsten habe ich den Freitag genutzt um ein paar Kleinigkeiten zu erledigen und mich einfach auszuruhen.

Father Jonas haben wir diese Woche natürlich auch wieder viel gesehen und natürlich immer in Verbindung mit Essen!
Er hat uns zum einen zu einem atemberaubenden Ausflug nach Surip eingeladen, wo wir mit einer kleinen Gruppe den Tag am Meer verbracht haben. Wir hatten ein riesengroßes Picknick dabei und haben den Tag bei strahlendem Sonnenschein genossen.

Außerdem haben er und Father Divino meine Familie und Franziska mit Ihrem Gastbruder und ihrer Gastmutter zum Abendessen nach Dagupan eingeladen, wo wir auch wieder an einem reich gedeckten Tisch saßen.
Nach dem Essen ist Father Divino mit meiner Familie und mir noch zum WhiteHat gefahren, einem kleinen Laden in dem es Frozenyoughurt gibt.

Der Samstag war dann ein großer Tag für Jaja und meine Gastcousine Prima, weil sie Ihren Girls Scout Contest in Sual hatten.
Dort sind sie mit Ihrer 450 Mädchenstarken Gruppe gegen die anderen 9 Gruppen aus der Region angetreten und haben wie letztes Jahr auch gewonnen!!
Zur Feier des Tages sind wir dann noch den ganzen restlichen Tag schwimmen gegangen in einem Hotelresort im nächsten Dorf.
Der Tag war echt toll und es hat sehr viel Spaß gemacht bei der Hitze sich im kalten Wasser abzukühlen!

Mein Sonntag hat wie immer mit einem Gottesdienst begonnen und danach hat Father Jonas uns noch zum Lunch in die Kirche eingeladen.
Als wir wieder Zuhause waren, habe ich dann gleich angefangen mit meiner Gastschwester und ein paar ihrer Cousinen zu kochen für die Meryenda.
Wir haben Apfelmus selbst gemacht und dazu gab es Pfannkuchen und noch das deutsche Nutella, dass ich mitgebracht habe!
Als alles endlich fertig war, hatten wir auch wieder ordentlich Hunger und alle waren begeistert von dem leckeren Essen. 🙂
Auf jeden Fall besteht da ein großer Wiederholungsbedarf, besonders bei allen Essern! 😀

Tja und jetzt hat auch schon wieder die nächste Woche begonnen mit meinem ganz normalen Schulalltag.
Heute habe ich noch nach der Schule mit den Lehrern Volleyball gespielt, weil am Samstag ein Sportevent stattfindet, bei dem Franziska und ich die Lehrervolleyballmannschaft unterstützen dürfen. 🙂

Jetzt wünsche ich euch allen noch eine schöne Woche!
Bis demnächst,
Jasmine 🙂

Ein Kommentar

  1. Martina Sommer Martina Sommer 5. Oktober 2015

    Liebe Jassi,
    vielen Dank für Deine tollen und eindrucksvollen Berichte. Ich wünsche Dir weiterhin viele gute und eindrückliche Erlebnisse – und bleib gesund!
    Liebe Grüße
    Martina Sommer