Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

How geht`s ka?

Hallo ihr Lieben,

ich bin es schon wieder!
Hier passiert jeden Tag so viel, dass ich meine ersten Eindrücke gerne mit Euch teilen möchte!

Gestern Vormittag hat Sr. Carol uns ein wenig über den Verlauf der weiteren Wochen aufgeklärt und uns erzählt, wann wir unseren Tagalogunterricht haben und welche anderen Begegnungen und Termine wir in den nächsten Tagen noch haben werden.
Danach sind wir mit ihr unsere schicken neuen Handys kaufen gegangen, damit wir ab jetzt auch hier topmobil sind. 🙂
In dem großen Einkaufcenter, gibt es im Unterenstockwerk einen riesengroßen Markt, dort haben wir unsere ersten tropischen Früchte gegessen, die wirklich sehr gut geschmeckt haben.
Nach unserer längeren Mittagspause, bin ich dann mit Sr. Carol nach Lucap gefahren um dort die Hundred Islands von weitem anzuschauen und einige Fotos zu schießen.
Als wir wieder zurückkamen, sind Martin und ich noch ein wenig durch die Straßen von Alaminos gelaufen und haben das Stadtleben auf uns wirken lassen.
Es ist wirklich beeindruckend, wie viele Menschen hier täglich durch die Straßen laufen oder mit unzähligen Tricycles auf den Straßen unterwegs sind. Für uns Landeier ist das wirklich eine ganz andere Welt, in der wir sehr viel zu entdecken haben.
Gestern Abend haben wir dann noch zwei Deutsche auf der Durchreise getroffen, die hier eine Nacht verbracht haben und uns mit Ihnen unterhalten. Es war wirklich schön mal wieder ein deutsches Gespräch zuführen und alles zu verstehen 😀

Für heute stand die Besichtigung der einzelnen Projekte an.
Seit 9 Uhr sind wir mit Sr. Carol und unserem Fahrer unterwegs gewesen um nach Bani und Mabini zu fahren und dort die Einrichtungen zu besuchen.
Jetzt dürfen Martin und ich entscheiden, in welchen Einrichtungen wir im nächsten Jahr arbeiten wollen.
Mir haben eigentlich alle Projekte, die wir bis jetzt gesehen haben, sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt, in welchen ich am Ende landen werde.
Unser Mittagessen haben wir bei den Salvatorian Sisters bekommen, dem Orden, dem Sister Carol angehört.
Es war wirklich sehr lecker!
Die Schwestern dort haben zum Teil vor einigen Jahren in Östereich gelebt und können ein wenig deutsch, was sie uns immer sehr stolz zeigen. Es war ein sehr lustiges Mittagessen und wir haben versucht tagerlish (tagalog, german, english) Sätze zu bilden: How geht`s ka? – Wie geht`s dir?
Naja ich hoffe, dass wir bald anfangen können ganz zu Tagalog überzugehen, aber die Chancen stehen gut, am Donnerstag beginnt unserer Tagalogunterricht! Darauf freue ich mich schon sehr, da ich bisher nicht mehr sagen kann, als Guten abend/ morgen, wie geht es dir? 😀

So aber das wars dann erstmal wieder von mir 😉
Ich melde mich wieder sobald, ich etwas zu erzählen habe, aber ich glaube, so lang wird es nicht dauern 🙂

Alles Liebe
Jasmine