Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Fiesta sa San Jose at Sped Graduation

Hallöchen liebe Leserinnen und Leser,

In den letzten zwei Wochen war wieder einiges los. Vor allem weil es ja jetzt auf Ostern zu geht. Vor Ostern wird hier in Alaminos noch das Patronenfest (San Jose) gefeiert. Es gab viele Aktivitäten, wie ein Konzert und eine Art Jahrmarkt. Bei der Prozession nach der Messe gab es viele Wagen auf denen die Marienstatuen bunt mit Blumen dekoriert waren. Die Prozession ging durch ganz Alaminos und viele Menschen haben dran teilgenommen. Der Tag endete dann mit einem Feuerwerk.

Am darauffolgenden Wochenende haben Caro und ich noch Simon und Imelda in der Reforeststation geholfen. Mit Bäume pflanzen war leider nichts, weil mittlerweile schon die Trockenzeit begonnen hat und die jungen Bäume nicht überleben würden. Stattdessen haben wir bei der Hütte bzw. dem überdachten Platz den Boden umgegraben, weil dort ein kleines Haus hinkommen soll. Der Grund dafür ist, das die Wasserversorgung, durch die deutsche Botschaft unterstützt ausgebaut werden soll und einer der in Umgebung lebenden Bauern dort zur Überwachung wohnen soll. Diese Maßnahme kommt den Bauern in der Umgebung echt zu Gute, weil es in der Trockenzeit fast gar kein Wasser gibt und die Bauern davon abhängig sind. Am Nachmittag konnten wir uns noch etwas weiter im oben im Fluss abkühlen.

Meine Speds haben jetzt seit letzten Freitag zwei Monate Ferien. Jedoch konnte ich in den letzten zwei Wochen noch die Mitbringsel von meiner Mutter mit den Speds ausprobieren. Am liebsten wurde mit den neuen Puzzle gespielt. Selbst die geistig behinderten Kinder konnten die Puzzle mit ein paar Hilfestellungen bewältigen. Die taubstummen Kinder haben dann auch einen Wettbewerb veranstaltet, wer am schnellsten puzzelt. Außerdem hatten die Kinder auch sehr viel Freude mit den Mandalas. Seit ich in der Sped arbeite ist mir aufgefallen, das recht wenig gemalt wird und eher etwas abgemalt wird mit denselben Farben als das etwas eigenes gemalt wird. Ich war dann schon etwas überrascht, als ich dann viele verschiedene bunte Mandalas erkennen konnte. Selbst Claro, der Lehrer für die taubstummen Kinder hat eins ausgemalt. In der letzten Schulwoche habe ich für die Speds noch einen Marmorkuchen gebacken. Leider war das Resultat vom Aussehen her nicht so schön, aber er hat allen gut geschmeckt. Am Freitag war ich dann bei der Graduation dabei, wo alle Kinder fein angezogen waren. Die Graduation wurde dann durch ein paar Reden und der Nationalhymne eröffnet. Ein Mädchen von den taubstummen Kindern hat die Nationalhymne in der Gebärdensprache dargestellt. Anschließend durften die Speds noch einen Tanz aufführen und dann ging es mit der Graduation los. Bei der Graduation werden keine Zeugnisse verteilt sondern nur ein paar Schüler aus der jeweiligen Jahrgangstufe werden mit besonderen Charaktereigenschaften wie „the most honest“ oder „the most polite student“ ausgezeichnet. Die Graduation ging dann den ganzen Vormittag.

Die Zeit hier vergeht wie im Fluge und ich muss leider feststellen, das Caro und mir nur noch 3 ½ Monate bleiben. Zurückblickend hat man jetzt schon viele wertvolle Erfahrungen gesammelt.

Viele liebe Grüße

Friederike

 

Prozession mit den Marienstatuen
Prozession mit den Marienstatuen

DSC_3547

Speds beim Mandala malen
Speds beim Mandala malen
Speds fleißig am puzzeln
Speds fleißig am puzzeln
vor der Graduation: Speds mit ihren Eltern
vor der Graduation: Speds mit ihren Eltern
die Nationalhymne in Gebärdensprache
die Nationalhymne in Gebärdensprache
Speds nach der Graduation
Speds nach der Graduation