Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Bischöfe unterstützen Petition gegen »porc barrel«

Mindestens 73 katholische Bischöfe der Philippinen unterzeichneten eine Petition für eine Verfassungsänderung, die dem umstrittenen »porc barrel«-System ein Ende bereiten soll. Das »porc barrel« (Schweinetrog) erlaubt gewählten Volksvertreter_innen aus zwei Töpfen beliebig Projektmittel abzurufen. Das System fördere Patronage und Korruption, wird seit langem kritisiert. Mindestens 5,4 Millionen Unterschriften benötigt eine Petition um den Kongress zu einer Gesetzesänderung zu verpflichten. Nach Zahlen von Transparency International hat die Korruption auf den Philippinen seit dem Amtsantritt von Präsident Aquino 2010 zugenommen.
Drei Amtsenthebungsanträge liegen dem Kongress gegen Benigno Aquino (54) vor. Einen Antrag haben auch Erzbischof Oscar V. Cruz (79), früher Vorsitzender der Philippinischen Bischofskonferenz (CBCP), und der Theologe Benjamin Alforque Sachet unterzeichnet. Sie und weitere 26 Personen werfen dem Staats- und Regierungschef Verfassungsbruch wegen Missbrauchs der Haushaltsmacht vor. Ferner beschuldigen sie den bei seinem Amtsantritt im Juni 2010 als Hoffnungsträger gefeierten Aquino, das öffentliche Vertrauen durch Korruption und Verletzung des Amtseids gebrochen zu haben.