Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Morgen geht es los!

Hallo Leute,

morgen geht es los!!! Und langsam merke ich auch etwas davon. Ich habe mich von Freunden und Familienmitgliedern verabschiedet, die ich jetzt ein Jahr lang nicht sehe – einige kommen heute noch vorbei –, ein echt merkwürdiges Gefühl. Die Koffer stehen beinahe ganz fertig gepackt in der Ecke und mein Zimmer sieht seltsam leer aus, weil ich die meisten meiner Pflanzen zu einer Freundin ausgelagert habe, die einen grüneren Daumen hat als meine Eltern.
Am Sonntag waren Franzi und ich morgens noch zum Gottesdienst bei St. Bernhard, unserer beider „Heimatgemeinde“ in Frankfurt, und nachmittags bei der Philippinischen Gemeinde in St. Ignatius, die wir schon einige Male besucht haben. Dort wurden wir dann am Ende der Messe verabschiedet und nochmal mit den besten Wünschen bedacht, was echt schön war.
Ich hatte in den letzten Wochen einige Tagalog-Stunden über die Online-Sprachschule glovico.org, die im Eintrag vom 21. Mai 2012 vorgestellt wurde. Erstaunlicherweise habe ich von den an die Wand gebeamten Liedtexten auf Tagalog und dem auf Tagalog gehaltenen Teil der Predigt tatsächlich ein wenig verstanden.
Morgen um diese Zeit werde ich schon auf dem Weg zum Flughafen sein und Übermorgen hoffentlich im Auto, irgendwo zwischen Manila und Alaminos. Mal schauen, wann nach meiner Ankunft ich es schaffe, einen Eintrag zu schreiben. Wenn ihr nicht jeden Tag nachschauen wollt, abonniert doch einfach den Newsletter von maka-tao.de.

Ganz liebe Grüße,
Sina

2 Kommentare

  1. Zacharias Steinmetz Zacharias Steinmetz 7. August 2012

    Dann geht es also morgen endlich los 🙂 Ich wünsche euch eine gute Zeit und viele neue Erfahrungen!

  2. Andrea Manger Andrea Manger 8. August 2012

    Liebe Sina,
    Ich wünsche Dir jetzt erst mal eine gute und störungsfreie Reise. Hoffentlich kannst Du während des Fluges gut schlafen, damit Du nicht ganz so müde ankommst. Mindestens 17 Schutzengel sind bestellt. Da kann also nichts schief gehen. Einen guten Start und eine liebevolle Aufnahme vor Ort wünscht Dir
    Mama

    P.S. das Gleiche gilt natürlich für Franziska