Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

“Menschen helfen, sich selbst zu helfen”

… , das ist das Motto der in Olongapo ansässigen PREDA-Stiftung, in der ich Anfang Februar ein einmonatiges Praktikum absolvierte. Nach einer kurzen Orientierungsphase begleitete ich die Mitarbeiter der Nicht-Regierungs-Organisation bei Rettungsaktionen in die Gefängnisse Manilas und die Sexbars von Olongapos Rotlichtbezirk. Wir besuchten indigene Bevölkerungsgruppen in den von Taifunen zerrütteten Krisengebieten. Außerdem half ich bei Aufklärungs- und Ernährungsprogrammen in Grund- und weiterführenden Schulen und arbeitete mit in der Abteilung für Fairen Handel.

Mit etwas Verspätung veröffentlicht nun auch der Usinger Anzeiger einen Zeitungsartikel über die gesammelten Erfahrungen meines Praktikums bei PREDA.

Artikel lesen