Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ein müdes Meeting

Die letzte Nacht war lang. Nach dem gestrigen Abendessen ging es mit den anderen ausländischen Freiwilligen runter in die City. Zusammen mit einigen Sozialarbeitern von PREDA feierten wir in Sheilas Geburtstag rein. Wir hatten wirklich viel Spaß und ich konnte viele neue Leute kennenlernen. Erst um drei Uhr morgens kamen wir zurück.

Dementsprechend gerädert wache ich am Samstag morgen nach vier Stunden Schlaf auf. Nach dem Frühstück steht eine Konferenz zur Haushaltsplanung der PREDA Foundation für das kommende Jahr an. Meine Müdigkeit und das fehlende Hintergrundwissen machen es mir schwer den Prognosen und Statistiken zu folgen.

Das Meeting dauert bis um vier Uhr nachmittags an. Der anschließende Betriebsausflug des PREDA Teams verschafft den notwendigen Ausgleich für die Querelen des Vormittags.
Wir steuern ein kleines Resort eine halbe Stunde Fahrtzeit von Olongapo entfernt an. Ich genieße es sehr, mal wieder in einem Pool mit Süßwasser zu schwimmen auch wenn das natürlich keinem Vergleich mit den herrlichen philippinischen Stränden standhält. Es gibt Abendessen. Eine kleine Combo spielt Popmusik. Unter den Liedern finden sich neben bekannten Hits auch einige von Father Shay komponierte Stücke.
Nach und nach komme ich mit immer mehr Mitarbeitern der Organisation ins Gespräch und fühle mich zunehmend wohler in meiner neuen Umgebung.