Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Die Arbeit hat mich wieder!

Nach dem Urlaub fiel es mir anfangs doch etwas schwer in den gewohnten Alltagstrott zurückzukehren. Wenig motiviert kämpfte ich mich letzte Woche tagtäglich zur Arbeit.
Mittlerweile hat mich der gewohnte Arbeitsrhythmus wieder. Der Alltag ist zurückgekehrt. Und auch wenn ich in diesem Job wohl nie meine Erfüllung und Berufung finden werde macht es mir dennoch sehr viel Spaß!

Im Vergleich zu meinem ersten Tage fühle ich mich zunehmend in das Team der Erzieherinnen integriert. Ich habe meine eigenen festen Aufgaben. Ich wische Tische und Boden, helfe beim Essen, füttere die Kleinsten und spiele mit ihnen. Meine anfänglichen Versuche, den Kindern die Zahlen, das Alphabet und Uhr lesen beizubringen wurden kürzlich von einer professionellen Vorschullehrkraft übernommen. Ich assistiere ihr so gut es geht. Langsam aber sicher machen die Kleinen Fortschritte.
Nach und nach führen mich die Erzieherinnen in immer mehr Teilbereiche der Arbeit im Kinderheim ein. So habe ich mittlerweile nicht mehr nur mit den Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter zu tun. Immer wieder kümmere ich mich jetzt auch um die etwas älteren Kinder mit Behinderung.

Heute hat mich Sonja auf meinem täglichen Gang zur Arbeit begleitet. Gerade mit ihrer Ausbildung als Heilerziehungspflegerin konnte sie mir im Umgang mit den behinderten Kindern einige neue Einblicke und Perspektiven eröffnen, die mir bei meiner zukünftigen Arbeit sicherlich sehr helfen werden.